Loading...

Waisenhaus in Sri Lanka Teil 2

05/Sep/2017

Update aus Sri Lanka: Der Bau des des Waisenhauses, deren Erbauer WENZEL mit 100 Bauplänen unterstützt, macht sichtbare Fortschritte. Wir präsentieren Fotos und Infos dazu.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir unterstützen derzeit das Bauprojekt in Sri Lanka (nachzulesen hier) und haben von der Studentengruppe ein Update geschickt bekommen, das wir gerne mit Ihnen teilen möchten.

Zeitplan knapp, aber alles im Soll

Die freiwilligen Helfer sind soweit gut in der Zeit. Ca. zwei Wochen sind noch Zeit, um Fenster zu bauen, den Ringanker zu gießen, Dachsparren zu hobeln, die Ringanker montieren und das Blechdach darauf zu setzen. Die lokalen Mitarbeiter helfen vorbildlich mit und somit sind die Studenten zuversichtlich.

Das Wetter spielt mal mit, mal nicht

Das Wetter bietet von allem etwas, v.a. aber starke Umschwünge. Im September ist Regenzeit, der halbe Tag kann ggf. verregnet sein und die Studenten zum Nichtstun verdammen, z.B. was das Mauern betrifft, da der Mörtel weggeschwemmt wird. Allerdings ist jeder Tag anders und der Wechsel zwischen Regen und Sonnenschein teils extrem schnell.

Verständigung und Sprachbarrieren

Die Kommunikation verläuft schwierig, lässt sich aber mit „Händen und Füßen“ lösen. Englisch wird von den Einheimischen kaum gesprochen. Trotzdem geht es voran. Auch kulturelle Unterschiede sind zu beobachten: Zum einen sind Frauen auf einer Baustelle extrem ungewöhnlich für Sri Lanka. Zum anderen sind auf der Baustelle sowohl singhalesische Arbeiter (dem Buddhismus zugehörig) und Tamilen (dem Hinduismus zugehörig). Dennoch klappt ein Zusammenleben und –arbeiten problemlos.

Teepausen sind Pflicht

Die Crew ist ansonsten wohlauf, wenn auch nach neun Stunden Arbeit am Tag stets erschöpft. Teepausen allerdings sind Pflicht und die dortige Tradition, dass ein Geburtstagskind einen Baum pflanzen darf, wird umgesetzt.

Sie sehen, das Engagement der freiwilligen Studenten für dieses Waisenhaus in Sri Lanka ist ungebrochen. Unterstützen auch Sie dieses Projekt, jeder Euro hilft:

Die Bankverbindung: Förderverein Holzarchitektur an der TU München e. V. IBAN: DE61 7015 0000 1002 6580 01 BIC: SSKMDEMM

Wenn Sie Details zu diesem Projekt interessieren, hier der Kontakt: Matthias Kestel matthias.kestel@tum.de, Tel +49 89 289 25452

Ihr
Matthias Wenzel

Es gelten unsere Datenschutzrichtlinien