Loading...

Erinnerungen digitalisieren

22/Jun/2017

Unser Scanner „Bee“ (zu Deutsch: Biene) liefert gestochen scharfe Scans von Dias. Wer also ein paar Schachteln voller alter Aufnahmen zu Hause stehen hat und diese digitalisieren möchte, ist bei uns richtig.

Die „Hornet“ für Großes, die „Bee“ für Kleines

WENZEL deckt nicht nur das Scannen von großem Scangut ab. Beispielsweise digitalisieren wir mit unserer „Hornet“ (zu Deutsch: Hornisse) Gemälde hinter Glas, im Rahmen, Bücher, alte Landkarten, versiegelte Baupläne usw. Alles kontaktlos und schonend, versteht sich.

WENZEL kann aber auch im Kleinen großartige, gestochen scharfe Ergebnisse präsentieren: Mit der „Bee“ (siehe auch Fotos zum Durchblättern weiter unten). Mit diesem feinen Gerät mit 71 Megapixeln und einem Präzisionsobjektiv von Schneider-Kreuznach digitalisieren wir alte Aufnahmen aus alten Zeiten. Seien es Urlaubserinnerungen, schöne Momente mit der Familie, besondere Reisen etc.
Der Arbeitstisch der Bee beleuchtet die Vorlagen von unten, die Kamera fertigt eine Aufnahme, die danach sofort am PC von uns gecheckt wird. Ist alles in Ordnung, kommt sofort das nächste Dia an die Reihe. 

Zum Betrachten auf dem PC oder zum Ausdrucken

Die Dateien können wir entweder so ausgeben, dass sie zum Betrachten am PC-Bildschirm geeignet sind. Oder aber wir scannen die Vorlagen in hoher Auflösung, so dass ein Druck in fast beliebiger Größe (je nach Motiv und Vorhaben) möglich ist. Selbstverständlich steht unsere gesamte Palette an Materialien zur Verfügung.

Schnell und günstig

Durch die enorm hohe Geschwindigkeit des Scannens ist es möglich, attraktive Preise an unsere Kunden weiterzugeben. Bei 50 Stück (bis 99 Stück) beispielsweise fallen lediglich 0,31 Euro pro gescanntes Dia (+Mwst.) an. Weitere Preise gibt es gerne auf Anfrage. Die Auflage spielt aber grundsätzlich keine Rolle: von Stückzahl 1 bis zu mehreren zehntausend sind wir der richtige Ansprechpartner.
Haben auch Sie Erinnerungen, die Sie vor dem Vergessen oder dem Verfall retten möchten? Dann geben Sie uns gerne Bescheid. 
Ihr
Matthias Wenzel