Loading...

Alles Wichtige zur 3D-Figur

09/Mar/2017

Sie als 3D-Figur! Das geht. Wir scannen Sie und drucken Sie als aus, als Mini-3D-Figur. Auch zu zweit oder mit Ihrem Haustier möglich.

Liebe Leserinnen und Leser,
in unserem Newsletter stellen wir hin und wieder die 3D-Figur vor. Ein Thema, das oft und gerne angeklickt wird. Daher ist es Zeit, sich diesem Thema heute etwas ausführlicher zu widmen. Mit allen Infos und Beispielfotos (bitte nach unten scrollen und die verschiedenen Beispiele durchblättern).

Ablauf eines 3D-Drucks: Termin vereinbaren

Im ersten Schritt vereinbaren wir einen Termin mit Ihnen. Zum einen, weil unsere 3D-Druck-Partner sich gerne Zeit für Sie nehmen. Zum anderen sollen auch Sie ganz entspannt und mit ausreichend Zeitbudget ausgestattet sein, um eventuelle Korrekturen sofort vorzunehmen. Einen Termin können Sie in all unseren Filialen vereinbaren. Da unser Scanner in der Filiale Münchner Freiheit steht, kommt ein Termin von Mo – Fr zwischen 08.30 und 20.00 Uhr sowie am Samstag zwischen 10.00 und 13.00 Uhr in Frage. 

Scannen

Steht der Termin, treffen Sie sich mit unseren Experten in der Filiale Münchner Freiheit. Dort geht es dann auch gleich ans Scannen. Auf einer Fläche von ca. 50 x 50 cm sollten Sie ca. sieben Sekunden still stehen. Ca. 100 Kameras fangen so gut wie jedes Detail von Ihnen ein. Das Ergebnis ist kurz darauf am Laptop in Einzelbildern zu sehen. Hier können Sie entscheiden, ob Sie den Scanvorgang wiederholen möchten (Augen geschlossen, Gesichtsausdruck gefällt nicht o.ä.), oder ob alles passt.

3D-Voransicht online ansehen

Sobald das Scanergebnis stimmt, können Sie sich zurücklehnen, denn den Rest macht WENZEL. Nach ca. einer Woche steht Ihnen per Mail ein Link zur Verfügung, der eine 3D-Ansicht enthält. Mit der Maus können Sie die virtuelle Figur am Bildschirm hin und her bewegen, drehen und begutachten. Dies ist auch die letzte Möglichkeit, kleine Korrekturen zu vereinbaren, beispielsweise eine Hosenfalte entfernen o.ä.

Die 3D-Figur kommt

Ca. zwei Wochen später (manchmal kann es wegen der Auslastung unseres Druckpartners auch länger dauern) kommt die 3D-Figur zur Abholung in die gewünschte Filiale. Ab diesem Zeitpunkt heißt es nur noch: Freuen, freuen, freuen. Denn wer kann schon eine 3D-Figur von sich selbst sein Eigen nennen? 

Sie wollen sich selbst als 3D-Figur haben? Gerne, melden Sie sich einfach bei uns.

Ihr
Matthias Wenzel

Die häufigsten Fragen

Natürlich gibt es beim 3D-Druck den ein oder anderen Punkt zu beachten. Hier die Fragen, die uns oft gestellt werden:

1) Was soll/darf ich anziehen?
Ziehen Sie sich Kleidung an, in der Sie sich wohl fühlen. Jeans, bequeme Schuhe, T-Shirt oder Pullover, möglichst in unterschiedlichen Farben, damit Kontrast entsteht.
Sie können sich natürlich auch feierlich anziehen, sagen wir als Brautpaar o.ä. Hier gilt es zu beachten, dass die Farbe Weiß ggf. Nachbearbeitungszeit kostet und als „Extra“ abgerechnet wird. Bitte im Vorfeld klären. Ein Bräutigam beispielsweise hat natürlich eher einen durchgehend schwarzen Anzug an – umso wichtiger ist es dann, wirklich still zu stehen.
Manche Kleidungsstücke sind allerdings eher schlecht, z.B. glitzernde Oberteile, stark gemusterte Kleidung usw.

2) Wie viele Personen können gescannt werden?
Ein bis zwei Personen sind normalerweise das Maximum. Zwei Erwachsene + ein kleines Kind kann funktionieren, es würde allerdings sehr eng. Garantieren können wir es nicht, es käme auf einen Versuch an. 

3) Können Farben im Nachhinein ausgetauscht werden?
Ja, das geht. Beispielsweise können wir aus einfarbigen Kleidern „neue“ machen, sagen wir von rosa nach weiß. Sie müssten also kein Brautkleid anziehen, sondern könnten in einem anderen (einfarbigen!) Kleidungsstück vorbei kommen.

4) Kann ich mein Haustier mit mir einscannen lassen?
Das geht, so lange es still hält. Wir hatten schon Hasen und Hunde, mit denen es ausgezeichnet funktionierte. Sobald die Tiere sich allerdings bewegen, wird es schwierig. Der Scanvorgang ist nicht laut und beschränkt sich auf ein leises Surren. Aber sieben Sekunden stillhalten sind für manches Tier eine Herausforderung.

5) Aus welchem Material besteht die 3D-Figur?
Aus Gipspolymer. D.h. die 3D-Figur ist kein Spielzeug, wenn sie aus zu hoher Entfernung vom Boden herunterfällt, ist sie kaputt. Direkt Sonneneinstrahlung sowie Feuchtigkeit irgendeiner Art ist ebenfalls sehr schlecht. Am besten finden Sie einen ruhigen Platz, wo die Figur dekorativ wirkt. 

6) Wie können neben dem Grundpreis Extrakosten entstehen?
Dies gilt für alles, was extra Nachbearbeitungszeit kosten könnte. Darunter fallen Brillen, Schals, Gürtel, Hüte, Haustiere, Brautkleider, schwarze Anzüge etc. Bitte im Vorfeld abklären.

7) Was kostet eine 3D-Figur?
Eine Liste der Preise für die 3D-Figur finden Sie hier.